Liebe Bordeauxliebhaber,

es ist wieder soweit - die Bordeaux Subskription 2021 steht in den Startlöchern!

Das Jahr 2021 war mit Sicherheit eines der schwierigsten in den letzten 30 Jahren, aber viele Châteaux haben die Herausforderungen exzellent gemeistert. Georgie Hindle vom Decanter schreibt von einer " intensiven aromatischen Komplexität, sowohl bei den Rot- als auch Weißweinen" und auch William Kelley vom Wine Advocate findet, dass der Jahrgang 2021 "...einige wirklich große Weine und viele sehr gute bis exzellente Weine ... mit einem enormen Trinkfluss [hervorgebracht hat]..."

Freuen Sie sich auf einen Jahrgang mit einer fantastischen Frische und Eleganz sowie deutlich niedrigeren Alkoholwerten als in den vergangenen Jahren freuen - Kauf auf Subskription lohnt sich auch in diesem Jahr!

Zum Subskriptions-Newsletter anmelden!

Wir freuen uns über Ihre Anfrage direkt über unseren Shop (einfach auf "Anfrage senden" klicken mit Ihrer Wunschmenge) oder telefonisch unter 0800 - 5545511.


Aufgrund der limitierten Mengen behalten wir uns vor, die Mengen nach Eingang der Bestellung zuzuteilen. Sonderformate auf Anfrage möglich.


Bestellung in 3er / 6er / 12er Original Holzkisten/Kartons - Zuteilung nach Eingang der Bestellung - Lieferung 2024
Preise je 0,75l Flasche inkl MwSt
Versand frei ab 500€ Bestellwert - unter 500€ Bestellwert 30€ Speditionskosten


Wir bieten selbstverständlich auch Sondergrößen an - bitte geben Sie uns Ihre Wünsche direkt in Ihrer Anfrage auf.
Aufpreise - 1/2 Flasche 0,90€, Magnum 1,95€, 3l Flasche 41€, 6l Flasche 49€

Der Jahrgang 2021

Das Jahr 2021 hat die Winzer in Bordeaux gefordert, wie kaum ein Jahr je zuvor. Nach einem verregneten, aber milden Winter mit fast nahtlosem Übergang zum Frühjahr, kam es bereits im März zu frühem Austrieb. Heftige Frostnächte im April (7. und 8. April) sowie lokale Frostattacken im Mai fügten den Reben erhebliche Schäden zu und führten zu dramatischen Mengenreduktionen. Damit nicht genug, schufen die starken Regenfälle im Juni und Juli beste Bedingungen für Mehltau, und in ihrer Heftigkeit behinderten sie die Winzer so massiv, dass in den Weinbergen kaum noch Arbeiten möglich war. Glücklicherweise waren die späten Sommermonate August und September trocken und sehr warm, mit kühlen Nachttemperaturen, sodass sich sowohl die physiologische Reife als auch eine schöne Balance aus aromatischer Komplexität und frischer Säure entwickeln konnten.

"2021 war der schwierigste Jahrgang seit 2013 und ich bin einfach nur froh, dass es vorbei ist", gibt Nicolas Glumineau von Château Pichon-Longueville Comtesse de Lalande unumwunden zu, und das nicht nur, weil er in diesem Jahr mit der Umstellung auf organische Bewirtschaftung begonnen hat. Nervenstärke, schnelles Reagieren und intensiver Einsatz der Teams in den Weinbergen sowie akribische Selektion waren in diesem schwierigen Jahrgang die entscheidenden Faktoren für Topqualität auf der Flasche. "Dieser Jahrgang ist kein Merlot- oder Cabernet Sauvignon-Jahrgang, kein rechtes Ufer - linkes Ufer Jahrgang, er ist ein Jahrgang der Winzer", sagt William Kelley vom Wine Advocate. 

Wir haben dieses Jahr (nach 2 Jahren Corona-Pause) wieder in Bordeaux verkostet und konnten uns vorort von der Qualität der Weine überzeugen - und sind extrem begeistert! Natürlich ist der Jahrgang 2021 keiner wie die "magische Trilogie" der 3 vorherigen Jahrgänge 2018-2019-2020, aber wer die Stilistik der 1980er und 1990er Jahrgänge liebt, wird dem Jahrgang 2021 sehr viel abgewinnen können:

+ viele Rotweine begeistern mit Finesse und Eleganz, feingliedrigen Tanninen, einer dichten Struktur und intensiven Aromenvielfalt. Mit den relativ moderaten Alkoholgradationen zwischen 12,5%-13,5% und der fantastischen Frische werden sie früher Trinkfreude bereiten als so mancher Jahrgang der 2000er. 

+ der Großteil der Weißweine ist voll komplexer Aromen und einer lebendigen Frische, für uns der beste Jahrgang seit 2017 und einer mit viel Potential, auch bei den trockenen Weißweinen. Grund dafür waren die relativ kühlen Temperaturen und vor allem die Unterschiede zwischen Tag- und Nachttemperaturen in der Reifeperiode, aber natürlich auch der richtige Lesezeitpunkt und extrem strenge Selektion.  

 Freuen wir uns also auf einen Jahrgang 2021, der trotz aller Herausforderungen den Winzern sehr gut gelungen ist, die im Kampf gegen die Natur keine Mühe und Aufwand gescheut und mutige Entscheidungen getroffen haben. 

Vielleicht werden wir in 10-15 Jahren sagen, dieser Jahrgang ist besser als erwartet - wir sind jetzt schon überzeugt, dass wir seine Frische, seine Eleganz und Finesse bereits sehr viel früher genießen werden können als es für viele Bordeaux-Jahrgänge in der Vergangenheit der Fall war.

Was ist Subskription?

Ursprünglich im 17. Jahrhundert mit dem aufkommenden Buchhandel entstanden, um die Herstellung von Büchern mit speziellen Inhalten oder hohen Preisen zu ermöglichen, ist die Subskription im Weinhandel ein relativ neues Phänomen.

Die Subskription (Sub·skrip·ti·on) ist ein klassisches Warentermingeschäft, bei dem man den Wein bereits vor der Abfüllung in die Flasche bezahlt und zu einem späteren Zeitpunkt geliefert bekommt. 

Diese Art des Warentermingeschäfts ist sehr typisch für Weine aus Bordeaux (hier wird die Subskription als „En Primeur“ bezeichnet) und hat sich seit dem Jahr 1982, in dem Robert Parker erstmals die Weine aus Bordeaux exzellent bewertete, etabliert. Die Nachfrage nach den besten Weinen ist in der Regel deutlich höher als das Angebot und so haben sich die Châteaux in Bordeaux sowohl die Kontrolle über den Preis als auch die Finanzierung sowie den Vorteil der kompletten Auslieferung zum Zeitpunkt der Abfüllung gesichert. Zusätzlich wird durch die extensiven Verkostungsberichte der Verkauf entsprechend angekurbelt.

  • Was sind Ihre Vorteile beim Kauf auf Subskription? 
  • - Sie haben über uns Zugang zu Weinen, die Sie als Privatkunde vor Abfüllung der Weine nicht bekommen. Auch Sonderformate können wir für Sie besorgen.
  • - Wir sorgen dafür, dass Sie den bestmöglichen Preis für die Weine, die Sie begeistern, bekommen. Die Preise der Weine steigen in der Regel deutlich, wenn sie 2 Jahre später in der Flasche auf den Markt kommen. Nach der Subskription sind die meisten Weine ausverkauft. Besonders die raren Weine sind in den meisten Fällen gar nicht mehr zu bekommen und wenn, dann häufig zu unverschämten Preisen.
  • - Die Weine, die Sie bezahlt haben, bekommen Sie 2 Jahre später geliefert – garantiert und im optimalen Zustand. 

Über unseren langjährigen Beziehungen zu den Châteaux sowie zu den wichtigsten Handelshäusern haben wir Zugang zu den gefragtesten Weinen in guten Mengen, und können Ihnen auch immer wieder spannende Neuentdeckungen präsentieren. 

Wir freuen uns auf Ihre Anfragen und stehen Ihnen mit unserer Erfahrung und unserem Netzwerk mit Freude zur Verfügung.