Rudi Pichler

„Rudi Pichler jun. zählt mittlerweile längst zu den arrivierten Spitzenerzeugern der Wachau…. Sein Federspiel vom Grünen Veltliner ist unter Kennern immer ein Favorit, der trinkanimierenden Stil mit klassischem Wachauer Sortendruck verbindet. Bei den großen Smaragden versteht es Rudi Pichler, das Terroir wunderschön herauszuarbeiten. Diese kräftigen Weine entwickeln erst nach einigen Jahren ihre volle Pracht. Das Resultat sind nuancierte Spitzenweine von sehr individueller Prägung.“ (Falstaff).  Im Jahre 1997 hat Rudi Pichler das Weingut offiziell von seinem Vater übernommen und seither hat er den Betrieb Schritt für Schritt erweitert, bis zum architektonisch sehenswerten Neubau im Jahre 2004. Die Auszeichnung „Winzer des Jahres 2010“ in Österreich, vergeben vom renommierten Österreich-Weinführer Falstaff, war der Lohn für die Erfolge der letzten Jahrzehnte. Ein toller Erfolg, der die grandiose Arbeit der letzten Jahre krönt.

Die Weine von Rudi Pichler

Gefundene Artikel: 6 (1 Seiten)