Ochagavia

Silvestre Ochagavia, der in Frankreich Weinbau studiert hatte, importierte im 19. Jahrhundert kurz vor der Reblausplage in Frankreich die ersten europäischen Rebsorten (Merlot, Cabernet Sauvignon, Malbec, Pinot Noir, Riesling, Sauvignon und Sémillon) nach Chile und schuf damit die Basis für den chilenischen Qualitätsweinbau. Der Bau des ersten Weinkellers zur Weinbereitung, Reifung und Lagerung der Weine im Jahre 1851 ist gleichbedeutend mit der Gründung des Hauses Ochagavia. Die Weinberge Ochagavias liegen in den Regionen Casablanca Valley, Maipo Valley und Rapel Valley. Die Weine von Ochagavia stehen für kompromisslose, saubere Qualitäten mit einem unschlagbar guten Preis-/ Genussverhältnis.

Die Weine von Ochagavia

Gefundene Artikel: 3 (1 Seiten)