Roséweine aus Frankreich

 

In den letzten Jahren ist die Beliebtheit von Rosé-Weinen enorm gestiegen. Gerade in den heißen Sommermonaten gibt es kaum eine angenehmere Wein-Erfrischung als einen gut gekühlten Rosé. Viele Rosés sind inzwischen so gut geworden, dass diese weit mehr als eine Sommer-Erfrischung sind und mit Genuss das ganze Jahr getrunken werden können, und sehr gut auch als Essens-Begleiter passen.

Anbauregionen für Rosé-Weine

Viele, exzellente Rosés kommen aus Frankreich. Hier gilt die Provence als die Premiumregion für die Rosé-Erzeugung. An der Spitze stehen hier sicherlich die Weine von Domaines Ott. Unter der großen Zahl der Roséweine aus Südfrankreich sind die relativ kräftigen Rhône-Rosés eine Besonderheit. Eine feine Spezialität sind Rosés von der Loire. Steigender Beliebtheit erfreuen sich auch deutsche Rosés aus der Spätburgunder-Traube, auch bekannt als Weißherbst. Einer der besten deutschen Rosés ist aus unserer Sicht der Rosé de Diel“ vom Schlossgut Diel.

Kribbelnde Rosé

Und nicht zu vergessen sind kribbelnde Rosés, sei es als Champagner, Cremant, Cava oder als Rosé aus der Franciacorta. Eine herrliche, nicht nur farbliche Alternative zu den weißen Kribbelgetränken.

Weiterlesen
Gefundene Artikel: 23 (2 Seiten)
  • 1
  • 2
  • 1 von 2
  • 1
  • 2
  • 1 von 2

 

In den letzten Jahren ist die Beliebtheit von Rosé-Weinen enorm gestiegen. Gerade in den heißen Sommermonaten gibt es kaum eine angenehmere Wein-Erfrischung als einen gut gekühlten Rosé. Viele Rosés sind inzwischen so gut geworden, dass diese weit mehr als eine Sommer-Erfrischung sind und mit Genuss das ganze Jahr getrunken werden können, und sehr gut auch als Essens-Begleiter passen.

Anbauregionen für Rosé-Weine

Viele, exzellente Rosés kommen aus Frankreich. Hier gilt die Provence als die Premiumregion für die Rosé-Erzeugung. An der Spitze stehen hier sicherlich die Weine von Domaines Ott. Unter der großen Zahl der Roséweine aus Südfrankreich sind die relativ kräftigen Rhône-Rosés eine Besonderheit. Eine feine Spezialität sind Rosés von der Loire. Steigender Beliebtheit erfreuen sich auch deutsche Rosés aus der Spätburgunder-Traube, auch bekannt als Weißherbst. Einer der besten deutschen Rosés ist aus unserer Sicht der Rosé de Diel“ vom Schlossgut Diel.

Kribbelnde Rosé

Und nicht zu vergessen sind kribbelnde Rosés, sei es als Champagner, Cremant, Cava oder als Rosé aus der Franciacorta. Eine herrliche, nicht nur farbliche Alternative zu den weißen Kribbelgetränken.